Das Logo
Manuel GelsenSystemisch leben
Systemisches Lexikon
Hier erfahren Sie von A bis Z alles über Systemisches Wissen

Homöostase

Homöostase ist der Prozess, durch den ein Organismus sein inneres Gleichgewicht aufrechterhält, indem er verschiedene Parameter reguliert, um optimale Bedingungen zu gewährleisten.

Auf höherer Ebene kann man sagen, alle Personen in einem System streben nach einem Gleichgewicht. Dieses benötigt möglichst wenig Energie und es ist erwartbar, was geschehen wird.

Personen, die unzufrieden mit dem System sind, versuchen durch eine bestimmte Strategie den Zustand zu ändern. Durch Rückkopplung löst das auch eine Resonanz bei den anderen Personen aus, die entweder auch die Veränderung gut finden und mitmachen oder zufrieden mit dem derzeitigen System sind – und mit einer Strategie versuchen, das Gleichgewicht wieder herzustellen.

Wenn Konflikte nicht gelöst werden, bleibt ein System zwanghaft in einem Zustand und es muss sehr viel Energie aufgewendet werden, damit es in dem Zustand bleibt.

Beispiel: Person A ist unzufrieden mit der Beziehung und teilt mit, dass sie Abends etwas anderes tun möchte als Fernseher schauen. Person B ist mit dem derzeitigen Zustand aber zufrieden und sucht eine Strategie, dass sich nichts ändert. Eine Strategie wäre zu beschwichtigen, dass das schon immer so gemacht wurde. Mit der Zeit wird die Unzufriedenheit von Person A zunehmen und somit muss von Person B immer mehr Energie aufgebracht werden, damit dieses Gleichgewicht bestehen bleibt.

Weiterführende Links

Was ist Homöostase?

Angebote

Systemische Beratung
Finden Sie neue Wege und Lösungen für Ihre Herausforderungen.
Trennungsberatung
Erhalten Sie Unterstützung und Klarheit in einer schwierigen Lebensphase.

Empfehlungen

Systemischer Blog
Der Blog mit wissenswerten, systemischen Themen
Systemisches Lexikon
Alles, was Sie über Systeme wissen müssen
Was heißt Systemisch?
Wenn Sie Ihr Leben als System betrachten